skip to Main Content

Regionalen Genuss erleben mit alpinavera
vom 12. September bis 30. Oktober 2022

Der Kulinarische Herbst geht in die nächste Runde

Es freut uns auch in diesem Jahr den Kulinarischen Herbst, gemeinsam mit der Gastronomie und deren Verbände, zu lancieren. Der Kulinarische Herbst legt den Fokus für Gäste und die Gastronomie-Betriebe auf Regionalität. Während acht Wochen wird in den Regionen in der Gastronomie der Fokus auf traditionelle und moderne Gerichte gelegt. Dabei soll nicht nur die Zubereitung eines Gerichtes der Gegend entsprechen, auch die Zutaten dazu sollten so weit wie möglich regional und saisonal sein. Gastgeber nehmen diesen Trend auf und zaubern schmackhafte Gerichte mit Köstlichkeiten aus lokaler Produktion.

Der Kulinarische Herbst macht diese Leistungen sichtbar. Denn beim Kulinarischen Herbst machen Betriebe mit, die mindestens während der Angebotsdauer von September bis bis Ende Oktober konsequent, verschiedene, regionale Gerichte anbieten. Das heisst, dass mind. 60% der Zutaten auf dem Teller aus der Region stammen müssen. Gibt es die passende Zutat nicht regional, so darf sie aus der Schweiz stammen.

Für 2022 sind wir wiederum auf der Suche nach innovativen Gastronomie-Betrieben, welche auf Regionalität setzen. Für diejenigen Betriebe, die den Kulinarischen Herbst bereits kennen, warten einige Erneuerungen.

Was ist neu

  • Kürzere Laufzeit – aber verlängerbar
    Wir haben die Laufzeit des Kulinarischen Herbstes verkürzt. Neu findet er vom 12. September bis zum 30. Oktober 2022 statt.
    Damit achten wir mehr auf die herbstliche Saisonalität und können kompakter über den Zeitraum kommunizieren und werben.
    Gastronomie-Betriebe, welche den Kulinarischen Herbst verlängern möchten, dürfen dies gerne tun.
  • Produzenten- & Produkteliste für Gastro-Betriebe
    Die Suche nach geeigneten regionalen Produzenten, welche die benötigten Zutaten in der gewünschten Menge liefern können, ist eine Herausforderung. Hier bietet alpinavera neu Unterstützung an. Mit einer umfassenden Produzenten- & Produktliste für den Einkauf.

  • Verstärkte Online-Bewerbung – für jeden Betrieb
    Die Kommunikation über die Online-Kanäle wird immer wichtiger und wir entwickeln unsere Kampagne stetig weiter. Nach einer allgemeinen Bewerbung des Kulinarischen Herbstes wie im letzten Jahr, werden in diesem Jahr sämtliche Teilnehmer einzeln porträtiert und erhalten Präsenz auf allen unseren Kanälen.

Unsere Leistungen

  • Wir erstellen eine hochwertige Printbroschüre mit Vorstellung der Betriebe
  • alpinavera stellt eine Produzenten-Produkteliste zur Verfügung
  • alpinavera übernimmt die Medienarbeit in allen vier Kantonen
  • Teilnehmende Gastrobetriebe können PR-Reportagen in einer ihrer regionalen Zeitungen gewinnen
  • Der Kulinarische Herbst wir in diversen Eventkalender und Tourismuswebseiten aufgeführt
  • Wir bewerben den Kulinarischen Herbst auf Social Media, unserem Newsletter und weiteren Onlinekanälen
  • Jeder teilnehmende Gastrobetrieb ist Teil einer Online-Kampagne
  • Gästewettbewerb, bei welchem die Preise von alpinavera getragen werden
  • Bei Bedarf ist eine zentrale Bestellung der zertifizierten Produkte im alpinavera Shop möglich
  • alpinavera kann Dekomaterial zur Verfügung stellen
  • A3 Plakate zur Promotionskommunikation für die Gastronomiebetriebe
  • Beach Flags zum Aufstellen

Wichtig für die Gastronomie-Betriebe

Grundsätzliche Teilnahmebedingungen

Als Teilnehmer bieten Sie Ihren Gästen mindestens eine Vorspeise, eine Hauptspeise und ein Dessert an, bei denen jeweils 60 % der Zutaten (Rohprodukte) aus dem Stammkanton und kann ergänzt werden aus den weiteren bei alpinavera angeschlossenen Kantonen (GR, UR, GL, TI). Sie können für die Zutaten alpinavera Produzenten als Lieferanten wählen oder die Zutaten von Ihren bestehenden bäuerlichen Lieferanten beziehen. Beziehen Sie Ihre Zutaten nicht bei alpinavera Produzenten, dann stellen Sie die Lieferscheine der regionalen Produktbezüge alpinavera zur Einsicht zur Verfügung. Bei Bedarf muss der Lieferant bestätigen, dass es sich um regionale Produkte handelt.

Wie definieren wir regionale Gerichte?

Wenn mind. ein Massenanteil von 60% der verwendeten Rohprodukte sogenannte Regionalprodukte sind, kann von einem «regionalen Gericht» gesprochen werden. Regionalprodukte sind:

  • zertifizierte Regionalprodukte (regio.garantie)
  • vom Urproduzenten (Landwirt, Fischzucht usw.) bezogene nicht zusammengesetzte Produkte
  • nicht zusammengesetzte Produkte aus eigener Produktion oder Wildsammlung innerhalb der Region (z.B. Gemüse, Früchte, Kräuter, Pilze)

Sollten Sie für eine Komponente der geplanten Speisen keinen eigenen Lieferanten mit regionalem Angebot haben und bei den alpinavera Produzenten ebenfalls nicht fündig werden, unterstützt Sie alpinavera bei der Suche nach einer geeigneten Bezugsquelle.

Fragen zum Kulinarischen Herbst

alpinavera Ansprechpartnerin

Fragen zur Teilnahme, der Rezepturprüfung oder zu unseren Partnern?
Nehmen Sie Kontakt auf mit Maya Kobi, maya.kobi-largo@alpinavera.ch / 076 389 46 35

Warenkorb