Über uns

alpinavera ist als Trägerverein organisiert und ist eine Marketing- und Kommunikationsplattform für zertifizierte Regionalprodukte aus Graubünden, Uri, Glarus und Tessin. Ziel ist es, Absatzmärkte und Verkaufskanäle für Partner aus der Land- und Ernährungswirtschaft zu erschliessen und die Präferenz für Regionalprodukte beim Konsumenten zu wecken resp. zu steigern. Zu diesem Zweck organisieren wir Auftritte für Produzenten an Messen, Märkten und Events, helfen ihnen bei Fragen rund um die Kontrolle und Zertifizierung und öffnen Türen zu unterschiedlichen Handels- und Absatzkanälen.

Zudem setzt sich alpinavera schwerpunktmässig für die Sichtbarmachung von klimafreundlicher Lebensmittelproduktion ein. Der Konsument, die Konsumentin will vermehrt wissen, wie nachhaltig ihre (auch regionalen) Einkäufe hergestellt worden sind. Diesem Trend trägt alpinavera Rechnung und lanciert in Zusammenarbeit mit beelong ein umfangreiches Projekt, das mittels des beelong-Eco-Scores (Klimafreundlichkeits-Scala) die Nachhaltigkeit eines Produktes anzeigt.

Unsere Aufgabenbereiche

Marketingkommunikation

alpinavera organisiert für seine Partner Auftritte an Märkten, Messen und Events und stellt die entsprechende Infrastruktur zur Verfügung. Bekannt und immer wieder einen Besuch wert sind die Passmärkte und die Märkte im Tessin, die Caseifici Aperti resp. offenen Alp- und Bergkäsereien und die Sapori e Saperi in Giubiasco. Hier kann man als Besucher*In, als Käufer*In in die Welt der handwerklich hergestellten Produkte eintauchen und die Hersteller*Innen nutzen die Auftritte, um ihre Spezialitäten vorzustellen. Ebenso gehören von alpinavera organisierte Auftritte an Veranstaltungen dritter zum Jahresprogramm, alpinavera Partner präsentieren sich z.B. regelmässig am Bio-Marché in Zofingen, an der BEA in Bern oder am Genusstag in St. Gallen auf.

alpinavera organisiert den Kulinarischen Herbst, eine Promotion für die Gastronomie. Während der Herbstmonate bieten Gastgeber*Innen geprüft regionale Gerichte an.

alpinavera organisiert Degustationen im Handel, so kann die Kundschaft proaktiv auf die Vorteile von regionalem Lebensmittelhandwerk Aufmerksam gemacht werden. Die seit etlichen Jahren im Coop stattfindenden Pro Montagna Degustationswochen überzeugen, Abverkauf und Produktevielfalt steigen stetig. Davon profitieren insbesondere alpinavera Partner, die ihre Produkte in der Pro Montagna Linie anbieten oder zukünftig anbieten möchten. Im Tessin werden die regionalen Spezialitäten des Labels «Migros Ticino» u.a. zusammen mit alpinavera promotet.

alpinavera organisiert kleine und grosse Catering-Aufträge vom Apéro über ein Mehrgang-Menü – jeweils individuell auf die persönlichen Wünsche des Auftraggebers angepasst, aber mit regionalen Spezialitäten. Dazu arbeiten wir mit erfahrenen Gastronomiebetrieben zusammen, so z.B. mit dem «Bergbeizer» Team.

alpinavera organisiert dank zentraler Bestellmöglichkeit regionale und zertifizierte Alp- und Bergspezialitäten für die Hotellerie, Gastronomie, Firmen- und Spitalküchen oder Spezialitätenläden. Auch die direkte Vermittlung eines passenden Betriebes durch alpinavera für spezielle Einkaufsbedürfnisse wird geschätzt.

Jetzt kontaktieren

Vielfalt präsentieren

alpinavera führt einen eigenen Onlineshop (Link) mit einer reichen Auswahl an zertifizierten Produkten aus den Kantonen Graubünden, Glarus, Uri und Tessin, viele davon in Bio-Qualität. Unter dem Motto «Regional – erste Wahl» wird die handwerkliche Produktion der oft in Klein(st)betrieben hergestellten zertifizierten Regionalprodukte auf Social Media vorgestellt. Betriebsportraits, schmackhafte Rezepte und spannende Wissensbeiträge machen die Vielfalt und Vielseitigkeit von Regionalprodukten multimedial erlebbar.

Jetzt entdecken

Unterstützen

alpinavera arbeitet zur Förderung von Regionalprodukten mit verschiedenen Projekten zusammen, beispielsweise mit dem Prättigauer Alpspektakel oder dem Urner Alpkäsemarkt. Hierzu wird bis April des Vorjahres Art und Umfang eines finanziellen Supports für das Folgejahr mit der alpinavera Geschäftsstelle besprochen. Beispiele für Teilprojekte finden Sie weiter unten bei Projekte.

Informieren & Weiterbilden

Bieten Sie Ihrer Kundschaft, Ihren Mitarbeitenden oder Ihrem Freundeskreis ein spannendes Genusserlebnis: die alpinavera-Geschmacksschulung spricht alle Sinne an und zeigt auf, dass richtig schmecken ganz einfach zu erlernen ist. Unter kundiger Leitung beurteilen Sie auserlesene Köstlichkeiten einzeln sowie in Kombination mit einem guten Tropfen. Ob Käse mit Wein, Bier mit Wurst, Likör zusammen mit Backwaren – die regionalen Spezialitäten aus Glarus, Uri, Graubünden und Tessin machen Lust auf mehr. Das alpinavera Team stellt Ihnen gerne Ihr individuelles Geschmackserlebnis zusammen.

Neben der Genussschulung bietet alpinavera unterschiedliche Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen an, beispielsweise zum Thema Nachhaltigkeit und klimafreundliches Essen, an der ZHAW arbeitet alpinavera im Studiengang Foodward mit und individuelle Anfragen.

Jetzt kontaktieren

Nachhaltigkeit fördern

Ein Bewusstsein wird zum Trend: Je länger desto mehr stellt sich die Käuferschaft von Lebensmitteln die Frage, wie nachhaltig ihre Einkäufe überhaupt sind. Die grösste positive Wirkung kann erzielt werden wenn Landwirtschaft und Konsumenten zusammen arbeiten. Das heisst, wenn sich die Landwirtschaft dafür einsetzt, die Umweltwirkung zu reduzieren und die Konsumenten, diese Produkte aus einheimischer Produktion nachfragen.

Darf man wirklich davon ausgehen, dass ein Regionalprodukt klimafreundlicher ist als z.B. eine exotische Frucht? Beelong hat zur Beantwortung dieser Frage eine Umweltfreundlichkeits-Scala, einen Eco-Score, entwickelt. Nach den fünf objektiven Kriterien Herkunft, Saisonalität, Produktionsweise, Einfluss des Produktes auf Klima und Ressourcen sowie Produkteverarbeitung wird die Klimafreundlichkeit eines Produktes berechnet. Auf einer Scala von A-E wird die Umweltfreundlichkeit bewertet, so wie man es bereits von der Energie-Effizienz-Scala auf Elektrogeräten und Autos kennt.

alpinavera arbeitet eng mit Beelong zusammen und möchte mittels einer Sensibilisierungskampagne Betriebe motivieren, ihre Produkte auf Klimafreundlichkeit prüfen zu lassen und mit dem Eco-Score auszuzeichnen. Konsument*Innen werden über Informationskampagnen und Teilnahme an Schulungen aktiv auf einen nachhaltigen Einkauf Aufmerksam gemacht und Kochkurse vermitteln die Verarbeitung zu feinen Gerichten.

Zum Magazin

Beraten

alpinavera ist in diverse Beratungstätigkeiten eingebunden und begleitet international Projekte zur Regionalen Entwicklung (PRE). Die vielfältigen Kompetenzen im Team erlauben auch eine umfassende Beratung der alpinavera Partner z.B. im Hinblick auf das Design von Produktetiketten, Off- und Online Werbemassnahmen, Erschliessung von Handelskanälen u.v.m.

Jetzt kontaktieren

Was ist ein zertifiziertes Regionalprodukt

Partner von alpinavera sind Betriebe aus der Landwirtschaft und des Lebensmittelhandwerks in den genannten vier Kantonen. Auch diverse Kunsthandwerker zählen zu den alpinavera Partnern. Sie alle müssen, damit ihre Produkte das nationale Gütesiegel «regio.garantie» tragen dürfen, die strengen Richtlinien für Regionalmarken einhalten.

Die wichtigsten Bedingungen sind dabei, dass nur Produkte, die mindestens 80% regionale Zutaten enthalten, zertifiziert werden. Dazu zählen auch genehmigte kulinarische Erbe Produkte, die, sofern die notwendigen Zutaten regional nicht verfügbar sind, aus mindestens 80% Schweizer Zutaten bestehen dürfen. Ausserdem muss 2/3 der Wertschöpfung in der entsprechenden Region erbracht werden. In begründeten Fällen können vom Verein Schweizer Regionalprodukte Ausnahmen bewilligt werden. Diese sind temporär befristet und müssen deklariert werden.

Die Produkte werden alle zwei Jahre von der unabhängigen Kontroll- und Zertifizierungsstelle bio.inspecta kontrolliert und zertifiziert. Bei Verdachtsmomenten oder Unklarheiten können unangemeldete Kontrollen angeordnet werden.

Mit diesen strengen Massnahmen wird der Käuferschaft von zertifizierten Regionalprodukten garantiert, dass es sich um echte, wahre Produkte aus der jeweiligen alpinavera Region handelt und mit dem Kauf der Spezialitäten das einheimische Schaffen gefördert wird.

3’323 Produkte von alpinavera Partnern dürfen derzeit mit dem nationalen Gütesiegel “regio.garantie” ausgezeichnet werden oder befinden sich in Zertifizierung.

Diese Label kennzeichnen zertifizierte Regionalprodukte

Wen wir unterstützen

Team
Vorstand
Vereinsmitglieder
Gönner

Jasmine Said Bucher

Geschäftsführung, Entwicklung
Telefon: +41 (0)81 254 18 50
Mobile: +41 (0)79 754 77 73
jasmine.saidbucher@alpinavera.ch

Luc Treichler

Stv. Geschäftsführer / Leiter Marketing
Telefon: +41 (0) 81 254 18 52
luc.treichler@alpinavera.ch
Bürotage:
Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag

Ann-Marie Lanfranchi

Beratung QS
Telefon: +41 (0)81 254 18 53
annmarie.lanfranchi@alpinavera.ch
Bürotage:
Dienstag, Donnerstag

Laurent Ostinelli

Finanzen / Controlling
Telefon: +41 (0)81 254 18 55
laurent.ostinelli@alpinavera.ch
Bürotage:
Dienstag, Mittwoch, Freitag

Sara Widmer

Beratung QS Tessin
Telefon: 081 254 18 50
Mobile: 076 510 80 00
sara.widmer@alpinavera.ch
Bürotage:
Dienstag, Donnerstag

Max Müller

Regionalleiter Kanton Uri
Telefon: 081 254 18 50
Mobile: 079 504 04 78
max.mueller@alpinavera.ch
Bürotage:
Montag, Mittwoch, Freitag

Maya Kobi Largo

Regionalbüro Glarus
Mobile: 076 389 46 35
maya.kobi-largo@alpinavera.ch

David Schnell

Marketing & Social Media Ticino
Regionalbüro Tessin
Telefon: +41 (0)91 605 12 24
Mobile: Mobile +41 (0)79 873 53 83
david.schnell@alpinavera.ch

Ursi Mora

Mitarbeiterin Shop
Telefon: 081 254 18 50
shop@alpinavera.ch
Bürotage:
Dienstag, Donnerstag

Reto Crameri

Präsident
Dr. iur. Reto Crameri Rechtsanwalt und Notar KUNZ SCHMID
reto.crameri@kunzschmid.chcrameri.gr

Marco Baltensweiler

Abteilung Landwirtschaft
Kanton Glarus
gl.ch

Nicola Ferrari

Departement Finanzen und Wirtschaft - Sektion Landwirtschaft
Kanton Tessin
ti.ch

Jürg Flükiger

Delegierter Sortenorganisation
Bündner Bergkäse
buendnerkaese.ch

Sem Genini

Delegierter Tessiner Bauernverband
Marchio Ticino
agriticino.ch

Damian Gisler

Amt für Landwirtschaft
Kanton Uri
ur.ch

Daniel Buschauer

Delegierter ALG
Kanton Graubünden
gr.ch

Lucia Meier

Delegierte Bäckermeisterverband
Kanton Graubünden
meierbeck.ch

Lukas Wyrsch

Vertreter Korporation Uri
lukas.wyrsch@korporation.ch

Fritz Waldvogel

Delegierter Bauernverband
Kanton Glarus
bvgl.ch

Reto Zanetti

Delegierter Metzgermeisterverband
Kanton Graubünden
ffv-gr.ch

Sandro Michael

Delegierter
Bündner Bauernverband
landwirtschaft-gr.ch

Jennifer Oppliger

Delegierte
Bio Grischun
bio-grischun.ch

GraubündenVieh

Telefon: +41 (0)81 254 20 10
info@graubuendenvieh.ch

graubündenVIVA

Telefon: +41 81 552 52 55
info@graubuendenviva.ch

Bäckermeister- und Konditorenverband Graubünden

bbkcv.ch

Bio Grischun

biogrischun.ch

Bündner Bauernverband

agrischa.ch

Graubünden Ferien

graubuenden.ch

Lataria Engiadinaisa SA

lesa.ch

Metzgermeisterverband Graubünden

ffv-gr.ch

Biosfera Val Müstair

Telefon: +41 81 851 60 70
info@biosfera.ch

Naturpark Beverin

naturpark-beverin.ch

Parc Ela

parc-ela.ch

Sortenorganisation Bündner Bergkäse

buendnerbergkaese.ch

Marchio Ticino (Marke Tessin)

ticino.ch

Glarner Bauernverband

bvgl.ch

Korporation Uri

korporation.ch

Bergkäserei Aschwanden Seelisberg

bergkaese.ch

Bauernverband Uri

nbv-obv-ubv.ch

Käserei Meyer

Telefon: 041 887 02 78
f-m.meyer@pop.agri.ch

Café Confiserie Maron

Telefon: 081 253 53 53
info@maron-chur.ch

Verein Urner Wolle

Telefon: 041 887 10 20
elisabeth.baumann@sunrise.ch